Aktion zum Weltalphatag 2017

Sagen Sie Ihre Meinung
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

„Legen Sie die Handzettel gerne hier aus!“ „Ich wusste gar nicht, dass wir hier in Oldenburg 15.000 Menschen haben, die nicht richtig lesen und schreiben können.“
Viele Geschäftsinhaber und Passanten zeigten sich aufgeschlossen gegenüber der
Aktion der ABC-Selbsthilfegruppe am Tag der Weltalphabetisierung 2017.

Fünf Gruppenmitglieder und Mentor Achim Scholz teilten sich die Straßenzüge in der Oldenburger Innenstadt auf, um Plakate an prägnanten Stellen innerhalb der Geschäfte und gastronomischen Betriebe sowie Handzettel in viel frequentierten Kundenbereichen zu platzieren.

Dabei ergaben sich immer wieder interessante Gespräche und Nachfragen.
Sowohl das Plakat als auch die Handzettel zum Weltalphatag verweisen auf die ABC-Selbsthilfegruppe als Anlaufstelle und Unterstützung bei Problemen mit dem Lesen und Schreiben.

Denn auch 51 Jahre nach dem Ausrufen des Weltalphabetisierungstages ist und bleibt das Thema für 7,5 Millionen funktionale Analphabeten in Deutschland akut.
Immer noch gibt es großes Erstaunen und fragende Gesichter, wenn über das wissenschaftlich belegte Ausmaß unzureichender Lese- und Schreibkompetenzen in Deutschland informiert wird.

Die ABC-Selbsthilfegruppe hatte es sich zur Aufgabe gemacht, auch in diesem Jahr auf die Straße zu gehen, um auf das Thema aufmerksam zu machen und Betroffene zu ermutigen, einen Lese- und Schreibkurs zu belegen.

von li.: Bärbel Kitzing, Hermann Fickenfrers und Ernst Lorenzen hängen ein Plakat an einem Buchladen auf | Foto: Achim Scholz

von li.: Bärbel Kitzing, Hermann Fickenfrers und Ernst Lorenzen hängen ein Plakat an einem Buchladen auf | Foto: Achim Scholz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.