DRK unterstützt Präventionsprojekt im RGZ

Kommentare deaktiviert für DRK unterstützt Präventionsprojekt im RGZ
Foto von li.: Achim Scholz, Kathleen Bleßmann, Dieter Holzapfel, Andreas Gögel

von li.: Achim Scholz, Kathleen Bleßmann, Dieter Holzapfel, Andreas Gögel

Dank der finanziellen Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes ist die mehrsprachige Broschüre „Jeden Tag ein Bilderbuch“ in einer Erstauflage von 10.000 Stück in Oldenburg kostenlos erhältlich. Aus Anlass der Vorstellung der Broschüre fand am 8. Dezember ein Pressegespräch in der VHS Oldenburg statt.
Die Texte von „Jeden Tag ein Bilderbuch“ verdeutlichen den Wert des Vorlesens im frühen Kindesalter und sind in einfacher Sprache gehalten. Auf diese Weise können auch jene Eltern erreicht werden, denen das Lesen nicht leicht fällt. Aufgrund der gestiegenen Zuwanderung in den letzten anderthalb Jahren ist auch der Bedarf in anderen Sprachen gewachsen. Deshalb wurde die Broschüre von ehrenamtlich Engagierten ins Englische, Französische, Persische und Arabische übersetzt. So sind die Texte auch für zugewanderte Eltern verständlich.
Die Autorin Kathleen Bleßmann erläuterte die Ziele ihres Präventionsprojektes, das nach der Broschüre „Fit für die Schrift“ nun eine weitere Broschüre herausgebracht hat: „Es reicht nicht, die Kinder in Kitas und Schulen zu fördern. Zusätzlich muss die Bildungsarbeit in Familien mit kleinen Kindern intensiviert werden. Eltern müssen informiert und geschult werden, damit sie ihren Kindern Erfahrungen mit Büchern ermöglichen und somit gute Startbedingungen für den Schriftspracherwerb schaffen. Dafür ist es nicht notwendig, gut lesen zu können. Auch das Anschauen von Bilderbüchern und das Sprechen über die Bilder ist hilfreich – am besten in der jeweiligen Muttersprache.“

Dieter Holzapfel, Präsident des DRK-Landesverbandes Oldenburg, sieht sich gemäß des Grundsatzes der Humanität verpflichtet, dieses Präventionsprojekt zu unterstützen: „Wir helfen Menschen, die sich in Not befinden. Menschen, die nicht richtig lesen und schreiben können, befinden sich auch in Not.“
Andreas Gögel als Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg und Achim Scholz als Bildungsmanager und Leiter des RGZ Oldenburg freuten sich sehr über die großzügige Unterstützung des DRK-Landesverbandes und loteten in diesem Zusammenhang weitere Möglichkeiten der Kooperation aus.
Der Lokalsender oldenburg.eins berichtete in der Sendung Lokalfenster am 9.12. im Auftaktbeitrag über das Präventionsprojekt „Family Literacy“ im RGZ Oldenburg: