Spende für die ABC-Selbsthilfegruppe

Sagen Sie Ihre Meinung
Ernst Lorenzen und Bernd Lehmann (von re.) sowie Heike Klattenhoff (2. Von li.) mit den restlichen Vorstandsmitgliedern | Foto: Achim Scholz

Ernst Lorenzen und Bernd Lehmann (von re.) sowie Heike Klattenhoff (2. Von li.) mit
den restlichen Vorstandsmitgliedern | Foto: Achim Scholz

Der Vorstand des ver.di-Ortsvereins Oldenburg spendete 500 Euro für die ABC-Selbsthilfegruppe. Deren Vertreter Ernst Lorenzen und Achim Scholz als Bildungsmanager für Alphabetisierung und Grundbildung folgten am 18.01.2018 einer Einladung zur Vorstandssitzung des ver.di-Ortsvereins Oldenburg. Dessen Vorsitzender Bernd Lehmann begrüßte die beiden in Anwesenheit der Bezirksgeschäftsführerin Heike Klattenhoff und weiterer acht Vorstandsmitglieder.

Der ver.di-Ortsverein Oldenburg hatte bei den Veranstaltungen zum 1. Mai in Oldenburg 500 Euro gesammelt und stellte diese Spendensumme nun der ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg für ihre öffentlichen Aktionen zur Verfügung. Ernst Lorenzen berichtete aus seinem früheren Leben ohne ausreichende Schriftsprachkenntnisse, seinem mehrjährigen Lernprozess, die Gründung der Selbsthilfegruppe und ihre umfangreichen Aktivitäten.

Achim Scholz ergänzte beispielhafte Lebensumstände der von einer Lese- und Schreibschwäche betroffenen Menschen und die Lernangebote bei der Volkshochschule sowie die Projekte des Regionalen Grundbildungszentrums. Die Lernsoftware Beluga und die ABC-Zeitung waren einigen Anwesenden bereits bekannt.

Das große Interesse der Vorstandsmitglieder am Thema zeigte sich in den vielfältigen Fragen zur Größenordnung des Analphabetismus, der Abgrenzung zur Legasthenie, den betroffenen Branchen, den Modalitäten der Ansprache Betroffener, den eingesetzten Lernmaterialien und vieles mehr.

Nach intensiver, 45-minütiger Auseinandersetzung mit dem Thema Alphabetisierung und Grundbildung erklärten sich Vorstandsmitglieder spontan bereit, in ihren Betrieben und Firmen Flyer der ABC-Selbsthilfegruppe zu verteilen und den Kontakt aufrecht zu erhalten.
 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.