8 Jahre ABC-Selbsthilfegruppe

Die ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg mit ihrem neuen Flyer. Obere Reihe 2. v. li. Ernst Lorenzen, re. daneben Achim Scholz. Einige Teilnehmer fehlen auf dem Foto.

Die ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg mit ihrem neuen Flyer.
Obere Reihe 2. v. li. Ernst Lorenzen, re. daneben Achim Scholz. Einige Teilnehmer fehlen auf dem Foto.

Am 4. April 2019 feierte die ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg ihr 8-jähriges Bestehen. Achim Scholz als Mentor der Gruppe und Marion Greulich als langjährige Begleiterin in der Sachbearbeitung waren auch eingeladen worden. Mitbegründer Ernst Lorenzen erinnerte an die Anfänge, als die Betroffenen eine Anlaufstelle brauchten und es viel Sprechbedarf gab: „Die Zeit im Lese- und Schreibkurs war oft zu knapp, um sich auszutauschen. Wir wollten uns auch nicht mehr verstecken und gingen bald an die Öffentlichkeit, weil wir etwas verbessern wollten für uns und andere auch. Nun sind wir ein Vorbild für viele, weil wir auch viel erreicht haben.“

Lorenzen zeigte sich dankbar dafür, eine zweite Chance zum Lernen bei der VHS bekommen zu haben und sehr glücklich über seine Lernerfolge. „Ich gehe jetzt ganz anders durch die Welt und das ist einfach wunderbar! Ich habe so viele Menschen kennengelernt und das hat mein Leben verändert. Hoffentlich kommen noch viele junge Menschen dazu, die die Selbsthilfegruppe weitertragen. Ein Fundament wurde geschaffen, aber es muss immer weitergehen.“

Hermann Fickenfrers ergänzte „Wir sind alle selbstbewusster und freier geworden in der Selbsthilfegruppe. Ich hätte früher nie gedacht, dass ich mal auf einer Buchmesse zu so vielen Menschen spreche wie in Leipzig.“

Auch Bärbel Kitzing bestätigt ein gestärktes Selbstbewusstsein: „Ich bin mutigen geworden, lasse mir nicht mehr alles gefallen und spreche offen über meine Schwäche.“
Ihr Mitstreiter Lars meinte auch, durch die Gruppe selbstbewusster geworden zu sein: „In der Gruppe bin ich richtig aufgebaut und auch bei meiner Arbeit viel lockerer geworden.“

Klaus Maaß betonte den Teamgeist der Gruppe: „Wir sind ein eingeschworenes Team und vertrauen uns gegenseitig. Wir haben immer ein offenes Ohr füreinander und in die Aktionen gehen wir Hand in Hand. Nur so kann eine Gruppe auf Dauer bestehen.“

Fabian, das mit 21 Jahren jüngste Mitglied der Selbsthilfegruppe empfindet die Gruppe wie eine Familie: „Hier wurden mir meine Ängste genommen und immer gute Gespräche geführt. Wenn ich mal nicht zur Selbsthilfegruppe gehen kann, fehlt mir etwas.“

Sogar Meik, der erst dreimal bei der ABC-Selbsthilfegruppe war, bestätigt: „Ich kann hier sagen, was mir auf dem Herzen liegt und alle hören mir zu. Hier kann ich mich wohl frei entfalten.“

Achim Scholz als Mentor der ABC-Selbsthilfegruppe zollte den Akteuren viel Respekt für ihre großartige Arbeit und zählte ein paar Highlights der letzten Jahre auf. Die Dokumentation aller Aktionen lässt sich hier nachlesen.

Abschließend betonte Ernst Lorenzen: „Ich hoffe, dass wir noch viele Sachen zusammen unternehmen. Wir dürfen nicht stehen bleiben und uns nicht auf Erfolgen ausruhen, sondern müssen weitermachen. Ein wichtiges Ziel ist, zu erreichen, dass wir für die Lese- und Schreibkurse keine Gebühren bezahlen müssen.“

4+
1 Kommentar
  1. Liebe Lerner-Experten!
    Herzlichen Glückwunsch zum 8. Jubiläum! Sie leisten wirklich tolle Arbeit! Weiter so!

    4+

Kommentare geschlossen