Aktionstag Lesen

Von li.: Klaus Maaß, Martin Reuter, Ernst Lorenzen, Angela Exner-Wallmeier, Sabine Weirauch  |  Foto: Achim Scholz

Von li.: Klaus Maaß, Martin Reuter, Ernst Lorenzen, Angela Exner-Wallmeier, Sabine Weirauch | Foto: Achim Scholz

Zum diesjährigen bundesweiten Vorlesetag am Freitag, den 15. November, haben die Johanniter gemeinsam mit der Volkshochschule Oldenburg zum „Aktionstag Lesen“ ins Mehrgenerationenhaus (MGH) am Güstrower Weg 1 eingeladen. Als Leiterin begrüßte Angela Exner-Wallmeier mit ihrem Team die zahlreichen Gäste von jung bis alt. Einen ganzen Nachmittag lang drehte sich dort alles um das gedruckte Wort.

Kathleen Bleßmann vom Family-Literacy-Projekt des Regionalen Grundbildungszentrum (RGZ) begeisterte die anwesenden Kinder und ihre Mütter mit einer großen Menge Bastelmaterial zum Erstellen persönlicher Bilderbücher. Auf kleinstem Raum wurde gemalt, ausgeschnitten, geklebt und gestaltet – und am Ende mit Stolz gezeigt.

Im benachbarten Raum sorgten Sabine Weirauch und Martin Reuter vom MGH mit selbst gebackenen Waffeln und Heißgetränken für das leibliche Wohl. Auch viele Seniorinnen und Senioren hatten sich eingefunden.

Ernst Lorenzen und Klaus Maaß von der ABC-Selbsthilfegruppe waren mit ihrem Info-Stand vertreten. Sie standen für das Thema Lesen lernen als Erwachsener zur Verfügung und verteilten die ABC-Zeitung.

An einem Glücksrad konnte man kleine Preise gewinnen, u.a. Pixi-Bücher, und als Elternteil sich anhand der Broschüren Jeden Tag ein Bilderbuch und Fit für die Schrift über die Bedeutung des Vorlesens für Kinder informieren. Der bundesweite Vorlesetag an jedem dritten Freitag im November will Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen Wort in Kontakt zu bringen.

6+

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind markiert *. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erlaubte HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>