Erste Druckauflage „Schriftkram im Alltag“

PlayPause
Slider

Nach gut einem Jahr gibt es das Info-Heft „Schriftkram im Alltag“ in gedruckter Form. Das Heft wurde 2019 im Rahmen des vom MWK Niedersachsen geförderten Projektes „Lernen im Stadtteiltreff“ von Nadine Engel geschrieben und steht seit 2020 kostenlos zum Download zur Verfügung.

Es richtet sich an Erwachsene, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben und ihnen deshalb oft wichtige Alltagsinformationen fehlen. Aber auch junge Erwachsene, die sich im Übergang von Schule zum Beruf befinden, erhalten zahlreiche, nützliche Informationen. Im Heft werden zehn Themen wie zum Beispiel „Rund um die Bank“, „Rund um die Arbeit“ oder auch „Rund um die Gesundheit“ kurz und in einfacher Sprache behandelt. Viele Grafiken unterstützen das Leseverständnis. Manche Formulare wurden beispielhaft ausgefüllt, auch Musterbriefe sind enthalten und kleine Übungsaufgaben.

Im Rahmen des diesjährigen vom MWK geförderten Projektes „Bildungs- und Beratungsangebote im Stadtteiltreff Bloherfelde“ (BiBer 2.0) wurde ein Druck des Info-Heftes eingeplant. So konnten mit Fördermitteln 300 Hefte gedruckt werden, die in der Stadt Oldenburg kostenlos verteilt werden. Die Stadtteiltreffs Bloherfelde und Kreyenbrück haben bereits einige Hefte erhalten. In Beratungssituationen wird das Heft dann persönlich übergeben. Andere Beratungseinrichtungen wie zum Beispiel die ALSO oder ProFamilia bekommen vorerst nur ein Belegexemplar.

Unser Kooperationspartner, die Stadtbibliothek Oldenburg, hat auch ein Exemplar erhalten, das im Regal „Leichter lesen“ stehen und ausgeliehen werden kann.

Der Fachdienst Integration der Stadt Oldenburg und auch das Alfa-Mobil beteiligten sich am Druck. Der Fachdienst Integration gibt die Broschüren an die IntegrationshelferInnen weiter und das Alfa-Mobil wird das Info-Heft außerhalb Oldenburgs verteilen.

Wir sind gespannt, wie schnell die kleine Druckauflage vergriffen sein wird und hoffen, Oldenburger Sponsoren zu finden, die eine weitere Druckauflage finanzieren, um so gemeinsam mit dem Regionalen Grundbildungszentrum an der VHS Oldenburg die Teilhabe und Bildung von Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten zu unterstützen.

 

+11

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind markiert *. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erlaubte HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>