Fotos zeigen die Welt

Eva Frömchen erzählt die Geschichten zu den Fotos in einfacher Sprache | Foto: Achim Scholz

Eva Frömchen erzählt die Geschichten zu den Fotos in einfacher Sprache | Foto: Achim Scholz

Fotografie ist das Medium unserer Zeit. Nie zuvor wurde die menschliche Wahrnehmung so sehr von Bildern geprägt wie zurzeit. Auch im Grundbildungsunterricht wird häufig auf Bilder zurückgegriffen, um Wortbedeutungen und situative Kontexte zu veranschaulichen.
Eine Gruppe von 12 Lernenden aus unterschiedlichen Lese- und Schreibkursen der VHS Oldenburg besuchte die Ausstellung World Press Photo im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Oldenburg.

Der World Press Photo Contest ist der weltweit größte und wichtigste Wettbewerb für Pressefotografie. Zuletzt nahmen 4500 Fotografen aus 125 Ländern teil und reichten über 73000 Fotos ein. Eine internationale Jury wählte 150 Aufnahmen aus, die weltweit in 100 Städten gezeigt werden. Die Fotos sind zehn Themenbereichen zugeordnet, z.B. Menschen, Natur, Sport, Umwelt, Krieg. Es sind viele Einzelfotos und andere erzählen Geschichten. Bezogen auf den Besucherandrang ist Oldenburg unter den Top 10.
Die Fotos zeigen die Welt so, wie sie ist, in allen Facetten des Lebens, den grausamen und den wundervollen. Dank einer Führung in leichter Sprache durch Eva Frömchen wurden die Geschichten hinter den Fotos und die Arbeit der Pressefotografen deutlich. Die Lernenden waren sehr beeindruckt und auch traurig.
Ein Teilnehmer stellte fest: „Ich weiß jetzt besser, was mit unserer Welt los ist.“

0

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind markiert *. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Erlaubte HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>