Mut und Aufbruch

Ankündigung der Lesung „Von Mut und Aufbruch“

Ankündigung der Lesung „Von Mut und Aufbruch“

Am 20. September veranstaltete die VHS Oldenburg unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages zum 100-jährigen Jubiläum eine Lange Nacht der Volkshochschulen. In der Weimarer Reichsverfassung von 1919 erhielt Volksbildung erstmals Verfassungsrang, und dabei wurden die Volkshochschulen ausdrücklich erwähnt.

Dieser Aufbruch zur Volksbildung wurde auf individueller Ebene widergespiegelt durch eine Lesung „Von Mut und Aufbruch“ mit Texten von Lernenden aus Alphabetisierungskursen, die seit 1981 ein bewährtes Angebot der VHS Oldenburg darstellen. Nadine Engel und Achim Scholz lasen und kommentierten die ernsten und heiteren, selbst erlebten Geschichten von Erwachsenen aus Lese- und Schreibkursen. Die Zuhörer zeigten sich sehr berührt und stellten viele Fragen zu den Hintergründen.

Stand der ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg

Stand der ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg

Auch die Lerner-Experten aus der ABC-Selbsthilfegruppe waren mit ihrem Stand auf einer Etage vertreten und konnten Interessierte in Gesprächen zum Thema aufklären.

Lern- und Übungsmaterialien in der Grundbildung

Lern- und Übungsmaterialien in der Grundbildung

In einem Unterrichtsraum der Grundbildung hatte die erfahrene Alphabetisierungspädagogin Kathleen Bleßmann eine Vielzahl von Lern- und Übungsmaterialien sowie leicht lesbare Lektüre aus den Lese- und Schreibkursen ausgebreitet. Selbst produzierte Filme aus der Praxis veranschaulichten die Lebenssituation und die Unterrichtsprozesse der Lernenden.

Im eigenen Computerraum der Abteilung Grundbildung informierten Nadine Engel und Karsten Cornelius über digitale Medien in Grundbildung und Grundschulen. Nach einem Überblick über die Lernprogramme, insbesondere die Lernsoftware Beluga, und ihre Einsatzmöglichkeiten zur Förderung der Lese- und Schreibkenntnisse konnten die Besucher die Lernprogramme auch gleich selbst erproben.

2+

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind markiert *. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Erlaubte HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>