Sparda-Bank West unterstützt Grundbildung

Von li.: Andreas Gögel, Achim Scholz, Ernst Lorenzen, Markus Fettback | Foto: Katharina Nordenbrock

Von li.: Andreas Gögel, Achim Scholz, Ernst Lorenzen, Markus Fettback | Foto: Katharina Nordenbrock

Andreas Gögel (Geschäftsführender Vorstand der VHS), Achim Scholz (Bildungsmanagement Schulische Bildung) und Ernst Lorenzen (Gründungsmitglied der ABC-Selbsthilfegruppe) freuten sich über die Spende von 5.000 €, die ihnen Markus Fettback (Regionalleiter Nord der Sparda-Bank West eG) für die Arbeit im Grundbildungsbereich überreichte.

Im Gespräch mahnten alle einen stärkeren politischen Willen zur finanziellen Unterstützung der Grundbildung an, denn sie ist nach den Worten von Andreas Gögel chronisch unterfinanziert.

In Oldenburg gelten etwa 12.000 Menschen als gering literalisiert. Ihre Kompetenzen im Lesen und Schreiben sind vor dem Hintergrund der hohen Anforderungen im Umgang mit der Schriftsprache in Arbeitswelt und Alltagsleben begrenzt. 53 % von ihnen haben Deutsch als Muttersprache, 22 % haben keinen Schulabschluss und sind deshalb nur gering qualifiziert.

Als ehemaliger Betroffener berichtete Ernst Lorenzen, wie er als Erwachsener das Lesen und Schreiben in der VHS Oldenburg gelernt und dadurch mehr Teilhabe und Lebensfreude erlangt hat. Er fordert kostenfreie Lese- und Schreibkurse und eine Unterstützung der Selbstorganisation Betroffener, die leider über keine Lobby verfügen.

Bereits seit 2007 erhält die VHS kontinuierlich Spenden der Sparda-Bank, um einkommensschwachen Menschen eine Teilnahme an Grundbildungskursen und an den kostenfreien Offenen Lernwerkstätten zu ermöglichen. Über die aktuelle Spende soll zudem der Druck eines umfangreichen Info-Heftes „Schriftkram“ in leichter Sprache finanziert werden.

Achim Scholz bezeichnete die Spenden der Sparda-Bank West als Glücksfall für die VHS, denn sie gewähren einen größeren Handlungsspielraum bei der Bereitstellung von Grundbildungsangeboten und können die durch unzureichende Landesmittel entstandenen Lücken schließen helfen. Durch rechtzeitige Investitionen ließe sich die Bildungsrendite massiv steigern. Erst wenn es einen Rechtsanspruch auf Grundbildung für Erwachsene gäbe, könnten verlässliche Angebotsstrukturen gesichert werden.

Markus Fettback jedenfalls will sich auch zukünftig für diesen Bereich stark machen. Die VHS Oldenburg bedankt sich ganz herzlich bei ihm und der Sparda-Bank West für diese nachhaltige Unterstützung.

4+

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind markiert *. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erlaubte HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>