Auf der Leipziger Buchmesse

Bei der diesjährigen Leipziger Buchmesse vom 15. – 18. März war der Alpha-Stand in Halle 2 – organisiert vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung und der Koordinierungsstelle Alphabetisierung Sachsen – von vielen Besuchern belagert. Botschafter für die Alphabetisierung wie der Kinderbuchautor Tim-Thilo Fellmer und Thorsten Böhler von der Selbsthilfegruppe Analphabeten Ludwigshafen und Achim Scholz von der VHS Oldenburg standen Rede und Antwort.

Einige Schüler kamen direkt mit der Aufgabe an den Stand, sich über Analphabetismus zu informieren, um dann in der Klasse darüber zu berichten. Unter den 163.000 Messebesuchern waren auch wieder viele Promis, von denen der eine oder andere sich am Alpha-Stand informierte.

Einige Lerner wie Uwe Boldt vom Alphateam Hamburg (hier eingerahmt von Tim-Thilo Fellmer und Achim Scholz) trugen ein T-Shirt mit der Aufschrift „7,5 Millionen Analphabeten“, die immer wieder Gesprächsanlässe ergab. Ingrid Ficker und Iris Nußbaum von Koalpha Sachsen und Elfriede Haller vom Bundesverband hatten am Alpha-Stand alle Hände voll zu tun. Es gesellten sich auch Lernergruppen aus Grimma, Chemnitz und Leipzig dazu, um sich untereinander auszutauschen.

Ein Höhepunkt war die Buchpräsentation einer Lernergruppe aus Dresden. In ihrem Erstlingswerk „Aus erster Hand: Unser Lieblingsort in Dresden“ beschreiben sie ihre Heimatstadt aus ihrer ganz persönlichen Sicht. Im Gespräch mit Iris Nußbaum und Tim-Thilo Fellmer berichteten sie begeistert von der ersten Idee bis zur Vollendung des Buches als Foto-Text-Collage.

Von li.: Tim-Thilo Fellmer, Iris Nußbaum, Chris, Romy, Nicole

0
1 Kommentar
  1. Unser Auftritt zur Leipziger Buchmesse war wirklich eine tolle Sache: unzählige Besucher, viele interessante Gespräche und eine prima Zusammenarbeit mit den Kollegen vom Bundesverband und den Lernern. Wir von koalpha haben uns besonders über die Besuche der Lernergruppen aus Sachsen gefreut. Auf ein Neues zur Buchmesse 2013!

    0

Kommentare geschlossen