Lernzeit zu Hause


Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Taten. Seit dem 16.03.20 sind die Türen der VHS Oldenburg aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen.

Die Volkshochschule Oldenburg startete daraufhin in Kooperation mit dem Lokalsender O1 die Fernsehreihe bildung@home.
Dozenten der VHS bekamen die Gelegenheit, in maximal einer Stunde Kursinhalte zu vermitteln oder ihren Kurs vorzustellen. Diese Chance nutze Nadine Engel, um darauf aufmerksam zu machen, dass viele Menschen nicht ausreichend lesen und schreiben können. Sie veranschaulichte, wie das Kursangebot aussieht, welche Materialien zum Einsatz kommen und stellte Lernmöglichkeiten im Internet vor.

Auch sonst sind wir, das Grundbildungsteam, nicht untätig.

Wir haben die Kursteilnehmenden angerufen und gefragt, ob sie gern Lernmaterial für zu Hause haben möchten. Alle sagten ja. Seitdem schicken wir regelmäßig individuelle Arbeitspakete an unsere Lernenden. Dabei achten wir darauf, dass die Arbeitsaufträge leicht verständlich und die Übungen nicht zu schwer sind. Wir rufen regelmäßig an, um zu fragen, wie sie mit den Aufgaben zurechtkommen und wie es ihnen im Allgemeinen so geht in dieser schwierigen Zeit. Wir haben aufgelistet, was jeder Einzelne mit seinem Arbeitspaket erhalten hat. Es gibt Rätselaufgaben, Übungen, Schreibaufträge und Lesetexte. Wir verschicken neben der Klar & Deutlich auch ganze Bücher. Jetzt steht vom Spaß am Lesen Verlag sogar kostenloses Übungsmaterial zu einigen Büchern zur Verfügung. Lernende mit Kindern bekommen von uns außerdem Kinderbücher und Ausmalbögen zugeschickt oder in die Briefkästen gesteckt.

Aufruf für die ABC-Zeitung

In den Kursen war es auch immer eine Aufgabe, Texte für die ABC-Zeitung zu schreiben. Wir haben die Lernenden aktiv dabei unterstützt. Das ist jetzt schwieriger.

Aber wir möchten gerade in dieser Zeit für Beständigkeit sorgen und wie gewohnt die ABC-Zeitung erscheinen lassen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit, dass wir genügend Texte für die nächste Ausgabe Ende Mai zur Verfügung haben.

Kontaktieren Sie Ihre Lernenden und ermutigen Sie sie zum Schreiben. Kurze Texte sind uns sehr willkommen. Lernende können uns ihren Text per E-Mail schicken. Es ist auch möglich einen Text am Telefon zu erarbeiten. Sie schreiben mit, was der Lernende erzählt und lesen es noch einmal vor, nehmen gemeinsam Änderungen vor, klären die Überschrift, den Autorennamen und schicken den Text dann per E-Mail an uns. Alle Themen sind uns willkommen. Doch besonders interessieren uns derzeit auch folgende Fragen:

  • Was hat sich verändert seit der Kontaktsperre? (beruflich, privat)
  • Worüber machst du dir Sorgen?
  • Was vermisst du am meisten?
  • Was hat dir in letzter Zeit Freude bereitet?
  • Womit bist du den Tag über beschäftigt?

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschriften. Einsendeschluss ist der 20. Mai 2020.

7+