Weitere Spende der Sparda-Bank

Von li.: Achim Scholz, Markus Fettback, Ernst Lorenzen, Frauke Sterwerf | Foto: Susanne Kunkel

Von li.: Achim Scholz, Markus Fettback, Ernst Lorenzen, Frauke Sterwerf | Foto: Susanne Kunkel

Einen Scheck über 10.000 € überreichte Markus Fettback, Regionalleiter Nord der Sparda-Bank West eG. im Beisein von Frauke Sterwerf, Teamleitung Marketing und Vertrieb der VHS Oldenburg, an Bildungsmanager Achim Scholz für die Alphabetisierungsarbeit im Regionalen Grundbildungszentrum Oldenburg. Bereits seit 2007 erhält die VHS kontinuierlich Spenden der Sparda-Bank, um einkommensschwachen Menschen eine Teilnahme an Lese- und Schreibkursen zu ermöglichen.

„Wenn so viele Menschen nicht ausreichend lesen und schreiben können, heißt das: Sie sind in der Mitte der Gesellschaft. Darunter sind auch Kunden von uns. Deshalb fördern wir die Alphabetisierungsarbeit der VHS Oldenburg mit voller Überzeugung“, sagt Markus Fettback bei der Spendenübergabe am 4. April. Achim Scholz zeigte sich hocherfreut: „Ohne die Unterstützung durch Spenden wäre vieles im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung nicht möglich. Denn trotz der 2016 von der Bundesregierung ausgerufenen Alpha-Dekade ist unsere Arbeit chronisch unterfinanziert.“

Die Zuschüsse der Sparda-Bank ermöglichen es der VHS, mit Offenen Lernwerkstätten einkommensschwache Menschen mit einem niedrigschwelligen Angebot zu erreichen. Mit Spenden werden auch Einzelpersonen unterstützt, die aufgrund ihrer finanziellen Situation sonst nicht an Grundbildungskursen teilnehmen könnten. Nicht zuletzt wird die Herausgabe der ABC-Zeitung und die Anschaffung von Literatur in einfacher Sprache dadurch weiterhin gewährleistet und die Aktivitäten der ABC-Selbsthilfegruppe gefördert. Für deren Vertreter Ernst Lorenzen gilt die Devise: „Wir haben gelernt, wie wichtig es ist, an die Öffentlichkeit zu gehen und immer wieder zu zeigen, wer wir sind und dass man uns ansprechen kann. Auf diese Weise haben wir schon viel bewegen können.“

„Man kann es Menschen mit einer Lese- und Schreibschwäche nur wünschen, einen Anstoß und die Ermutigung zu bekommen, dass es auch im Erwachsenenalter möglich ist, lesen und schreiben zu lernen“, fasst Markus Fettback die Motivation der Sparda-Bank zusammen, die Alphabetisierungsarbeit an der VHS nachhaltig zu begleiten. „Wir werden uns auch künftig für diesen Bereich stark machen!“

2+

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind markiert *. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Erlaubte HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>